• Mandanten fordern kürzere Ausführungen, vielen Anwälten fehlt das Wissen, wie das geht.
  • Anwälte fürchten Haftungsrisiken, wenn sie ihre Verträge ändern und einfacher gestalten.
  • Anwälten fehlt die Bereitschaft, sich auf den echten Bedarf er Mandanten einzustellen
  • Es fehlt an Wissen, wie Verträge und Dokumente weniger juristisch und verständlich werden.
  • Es gibt keine „Legal Designer“, die sich mit der Neugestaltung von Dokumenten oder Verträgen systematisch befassen.
  • Es fehlen Fähigkeiten, sich einfach und verständlich auszudrücken
  • Anwälten fehlt die Vorstellungskraft, wie ein Vertrag rechtssicher und gleichzeitig zugänglicher werden kann.
  • Es wird nicht geschult und gefördert, sich mit der Verständlichkeit der Arbeitsergebnisse auseinanderzusetzen
  • Das Problem wird umschifft, Mandanten bleiben unzufrieden zurück